Biesalski-Kanüle

Biesalski Trachealkanüle

Biesalski-Kanülen eignen sich gut für die Vorbereitung der Dekanülierung.

Sie werden mit wechselbaren Innenkanülen geliefert und sind einfach in der Handhabung.


Eigenschaften der Trachealkanüle Biesalski-Kanüle
Cuff / blockbare Trachealkanüle
Innenkanüle
Fensterung / Siebung
Subglottische Absaugung / Suction Aid
verstellbare Eindringtiefe
MRT-gängig

Besonderheiten

Das Besondere an den Biesalski-Trachealkanülen ist ihre Bauform. Sie laufen zum distalen Ende hin konisch zu.

Konische Spitze der Biesalski

Damit bieten Biesalski-Trachealkanülen optimale Bedingungen für die Umlenkung der Ausatmung an der Kanüle vorbei durch den Larynx. Eine zusätzliche Fensterung bzw. Siebung ist daher nicht erforderlich.

Die Innenkanüle ist bei einer Biesalski-Kanüle obligat, der Adapter auf den 15mm Konnektor findet ohne Innenkanüle nicht genügend Halt.

Ähnliche Trachealkanülen

5 Antworten

  1. Margret Bögli sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin gerade dabei, meine Diplomarbeit rund um das Thema Trachealkanülen zu schreiben. Meine Frage an Sie: sind die spiralarmierten TKs MRI tauglich? Vielen Dank für Ihre Antwort

    • Die Biesalski-Trachealkanüle hat ja keine Spirale zur Stabilisierung. Aber die aktuell verfügbaren Trachealkanülen mit Metallspirale sind *nicht* MRT-gängig.

      Ich weiß aber, dass Andreas Fahl an einer entsprechenden Variante arbeitet.

  2. Winter, Nadine sagt:

    Wie oft kann die Biesalski Kanüle aufbereitet werden?

  3. Sebastian sagt:

    Es ist schon der Hammer, dass Teleflex die Produktion dieser Kanüle eingestellt hat. Ich trage seit 1 nem Jahr die gleiche Kanüle, weil keine andere bei mir funktioniert. Ich kann es nicht glauben, eine Schade für Teleflex. Die neue Bisalski ist dermaßen schlecht verabeitet, dass man sie nicht tragen kann. Echt sprachlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.